STARK.balance

Nullpunktgenau mit Ausgleich

STARK.balance

Einfach wirkend, hydraulisch

Der Schnellspannverschluss STARK.balance ist ein hydraulisch einfachwirkendes Nullpunktspannsystem. Ein Kolben wird mit Federn in der Spannposition gehalten. Der Spannmechanismus ist kraftarm in der X und Y Achse verschiebbar. Das Nullpunktspannsystem STARK.balance.2 ist als Standard-, Twister- und Direktspannversion erhältlich. Optional ist jedes Element mit Dritte-Hand-Funktion (DHF) lieferbar.

Besondere Merkmale der STARK.balance Produktfamilie:

  • ausgleichend: Ausgleich bis zu ± 0,75mm
  • überwacht: alle Funktionen können abgefragt werden
  • direkt: konstruiert für Werkstückdirektspannung
  • anhebend: STARK.balance hebt Palette beim Lösen ab
  • optimal: bestens geeignet für große Vorrichtungen


Detaillierte Informationen zur STARK.balance Produktfamilie finden Sie im Katalogdownload:

Katalog STARK.balance

STARK.balance mit einzigartiger Werkstückdirektspannung - Nullpunktgenau mit Ausgleich
STARK.balance
Manuelle Beladung
Automatisierung
Zerspanung
Nutzen & Vorteile

Nutzen & Vorteile

Erprobte Technik mit System - Original bis ins kleinste Detail

1. Balance Funktion

  • Der STARK.balance Schnellspannverschluss bietet gegenüber einem klassischen Nullpunktspannsystem einen größeren Ausgleich von ± 0,75 mm.
  • Speziell auf die besonderen Anforderungen bei der Direktspannung und bei großen Paletten entwickelt.

    mehr erfahren

2. Vorspannkraft & aktiver Einzug

  • Maximaler Fangbereich mit 1 mm bei STARK.balance.2
  • Die Federvorspannkraft wird über den Kolben eingeleitet, der Kolben bewegt sich nach unten. Die Passung wird gefügt, der Einzugsnippel hochpräzise positioniert.
  • Mediendurchführungen werden durch den aktiven Einzug gekoppelt bzw. durch den Aushub entkoppelt.

3. Abfrage

  • Sicherheitsabfragen mit pneumatischer Spann- und Lösekontrolle sind im Standard möglich. Die Zugangsleitungen zu den Spannelementen werden über Tieflochbohrungen pneumatisch versorgt.
  • Spannkontrolle, Lösekontrolle und Auflagekontrolle
  • Stellungsabfrage Dritte-Hand-Funktion

    mehr erfahren

4. Direktspannung

  • Dank einer integrierten Ausgleichsfunktion im STARK.balance Schnellspannverschluss lässt sich das Werkstück ohne Zusatzaufwand direkt im Gewinde spannen.
  • Vorhandene Gewinde am Werkstück können genutzt werden, eine Passung ist nicht erforderlich.

    mehr erfahren

5. Servicefreundlichkeit

  • Bei der spanenden Fertigung ist eine Verschmutzung des Spannsystems auf lange Sicht unvermeidlich. Deshalb ist eine einfache Reinigungsmöglichkeit sehr wichtig.
  • Beim STARK.balance Schellspannverschluss können Haltering, Kugelkäfig und Feder nach entfernen des Sicherungsringes einfach entnommen, gereinigt und wieder eingesetzt werden. Das ermöglicht eine einfache Wartung und geringstmögliche Stillstandszeiten.
  • Einfache Austauschbarkeit auf Grund hochgenauer Toleranzen - Einrichten oder Abstimmen entfällt.

6. Verschleißsicheres Einfahren & Vorzentrieren

  • Aufgrund der speziellen Einzugsnippel-Kontur entstehen beim Einfahren in den STARK.balance Schnellspannverschluss keine Beschädigungen am Passungsdurchmesser.
  • Hochlegierter Werkzeugstahl gewährt Verschleißfestigkeit.

7. Dritte-Hand-Funktion (DHF)

Mit der Dritte-Hand-Funktion (DHF) wird das Werkstück oder die Palette im Nullpunktspannsystem eingerastet. Ist die Palette oder das Werkstück allseitig eingerastet, sind diese gegen Herausfallen gesichert und der Spannvorgang kann einfach und sicher abgeschlossen werden.

8. Ausblasung & Reinigung

Intelligente Aus- und Abblasungstechnik zum Reinigen der Auflageinseln und der Passbohrung. Die Abblasung erfolgt direkt an den Auflageflächen und am Passungsdurchmesser. ZumReinigen der Auflageinseln strömt Luft über herausfahrbaren Düsen nach oben und pilzförmig nach unten.

mehr erfahren

9. Ausheben aus Passung

Beim Lösen wird der Einzugsnippel kontrolliert aus der Passung gehoben und der Bediener sieht, dass das System gelöst ist. Dadurch wird das Handling sicher und enorm einfach. Durch die kontrollierte Bewegung in und aus der Passung wird der Verschleiß der Passung auf ein Minimum reduziert.

10. Optimaler Kräfteverlauf

  • Hohe Positionier-Genauigkeit durch optimalen Kraftfluss – kein Durchbiegen oder Abheben.
  • Systeme mit aktivem Einzug sorgen für stabile Kraftübertragung - die Kraftübertragung erfolgt vom Werkstück über den Einzugsnippel ins Element und über das Elementgehäuse weiter in den Maschinentisch.
  • Durch Federkraft werden die Einzugsnippel permanent formschlüssig und höchst präzise ins System gezogen – das wirkt schwingungsdämpfend und erhöht die Qualität der zu bearbeitenden Oberfläche sowie die Standzeit der Werkzeuge.

balance Funktion

Nullpunktgenau mit Ausgleich

Der STARK.balance Schnellspannverschluss bietet einen sehr großen Ausgleich von ± 0,75 mm und wurde speziell auf die besonderen Anforderungen bei der Direktspannung und bei großen Paletten entwickelt.

Funktionsprinzip

  • Beim Spannvorgang bewegt sich der Einzugsnippel in den Schnellspannverschluss bis er am Kolbenboden anliegt.
  • Dabei kann der Spannmechanismus (1) & (2) Positionsabweichungen von Einzugsnippel zu Element kraftarm ausgleichen. Beim Ausgleichselement in einer Achse und beim Element ohne Zentrierung in X und Y Achse (± 0,75 mm).

Ausgleich über Schnellspannverschluss

Einsatzgebiet

  • Unterschiedliche Materialien zwischen Palette und Platte
  • Paletten mit gleichen Einzugsnippel
  • Bei großer Palettenanzahl
  • Werkzeugdirektspannung
  • Toleranzbereich ± 0,75 mm

Günstige Herstellkosten
Bei großen Stichmaßen kann der Vorteil eines großen Ausgleichs zu einer sehr viel günstigeren Herstellung und somit wesentlichen Kosteneinsparungen verhelfen. Es entfallen Bearbeitungsschritte, wodurch sich auch die Durchlaufzeit bei der Herstellung von Schnellverschlußplatten und Paletten verkürzt.

Wärmeausdehnung
Temperaturänderungen, z.B. Nacht 17 °C / Tag 32 °C, erfordern besondere Vorkehrungen, um eine Überbestimmung zu verhindern (z.B. ändert sich bei Aluminium bei dieser Temperaturänderung ein Stichmaß von 1000 mm auf 1000,36 mm).

Fertigungstoleranzen
Durch den großen Ausgleich genügt es, die Position der Elemente und Einzugsnippel mit großzügigen Toleranzen zu fertigen. Das Gesamtsystem ist immer Nullpunktgenau.

Sie bestimmen den Nullpunkt.
Nullpunkt und Achsausrichtung bleiben erhalten und sind immer bekannt. Insgesamt können bis zu ± 0,75 mm ausgeglichen werden.

Direktspannung

Direkt am Gewinde spannen

Für die besonderen Anforderungen bei der Werkstückdirektspannung hat STARK die Produktfamilien STARK.balance entwickelt. Die Baureihe STARK.balance hat besondere Vorteile: Vorhandene Gewinde am Werkstück können genutzt werden, eine spezielle Passung ist nicht erforderlich. Dank einer integrierten Ausgleichsfunktion im Spannelement ± 0,75 mm lässt sich das Werkstück ohne Zusatzaufwand direkt im Gewinde spannen.
Die Einzugsnippel sind mit verschiedenen Gewinden erhältlich. Sie sind wahlweise von Hand oder automatisiert einschraubbar.
Das System ist nullpunktgenau und somit kann das Werkstück über mehrere Maschinen oder auch für Zwischenmessungen genutzt werden.

Beispielhafte Anforderungen

  • Werkstückbearbeitung nullpunktgenau über mehrere Maschinen
  • 5-Seiten Zugänglichkeit
  • Vorhandene Gewinde am Werkstück nutzen
  • Nullpunktorientierte Flexibilität
  • Ausgleichsmöglichkeiten von Toleranzen und Temperaturgang
  • prädestiniert für Gussteile
STARK.balance Werkstückdirektspannung mit Aufbaugehäuse
STARK.balance Werkstückdirektspannung mit Aufbaugehäuse

Abfragen

Im Nullpunktspannsystem STARK.balance.2 sind Sicherheitsabfragen mit pneumatischer Spann- und Lösekontrolle im Standard möglich. Die Zugangsleitungen zu den Spannelementen werden über Tieflochbohrungen pneumatisch versorgt. Hierbei handelt es sich um eine Staudruckabfrage. Die Auflagekontrolle arbeitet ebenfalls mit Staudruck, dient jedoch nur als Präzisionsprüfung. Optional sind alle Elemente mit Dritte-Hand-Funktion (DHF) erhältlich. Neben den in der Maschinensteuerung integrierten Abfragemöglichkeiten bietet die optische Spannkontrolle eine maschinenunabhängige Möglichkeit zur Spannkontrolle.

System-interne Abfragen

Staudruck wird durch die Kolbenposition generiert

  • Lösekontrolle
    perfekt bei Automatisierung und schweren Bauteilen
  • Spannkontrolle
    Sicherheitsabfrage
  • Dritte-Hand-Funktion (DHF)
    Zustandsabfrage für sicheres Handling

Abfrage außerhalb des Elementes

Staudruck wird durch die Werkstückanlage generiert

  • Auflagekontrolle
    Präzisionsprüfung

Optische Spannkontrolle

Ist das Nullpunktspannsystem sicher gespannt?

Bei vielen Anwendungen, z.B. beim Drehen, ist die Spannkontrolle ein Muss. Die optische Spannkontrolle zeigt die Position des Kolbens nach erfolgter Aktivierung der Spannkontrolle im Schnellspannverschluss und gibt absolut zuverlässige Informationen über ein Ampelsignal aus. Einfache Bedienung und einfache Nachrüstung sind bei dieser Sicherheitskomponente wesentliche Vorteile. Die optische Spannkontrolle kann in die Schnellverschlussplatte integriert werden.

Ausblasung & Reinigung

Intelligente Aus- und Abblasungstechnik zum Reinigen der Auflageinseln und der Passbohrung. Die Abblasung erfolgt direkt an den Auflageflächen und am Passungsdurchmesser. Zum Reinigen der Auflageinseln strömt Luft über herausfahrbaren Düsen nach oben und pilzförmig nach unten.

 

  1. Insel-Abblasung
  2. Mitten-Abblasung
  3. Insel-Abblasung Funktionsweise Düse
  4. Insel-Abblasung Düse eingefahren
  5. Insel-Abblasung Düse ausgefahren
  6. Öffnungen für Mitten-Abblasung
Funktionsprinzip Abblasung & Reinigung
Funktionsprinzip Abblasung & Reinigung
Funktionsweise

Funktionsweise

Einfach wirkend, hydraulisch

Der Schnellspannverschluss STARK.balance ist ein hydraulisch einfachwirkendes Nullpunktspannsystem.
in Kolben wird mit Federn in der Spannposition gehalten. Der Spannmechanismus ist kraftarm in der X und Y Achse verschiebbar.

balance Funktion
balance Funktion

Hydraulisch lösen:

  • Der Kolben (2) wird mit Hydraulik-Druck (1) beaufschlagt und bewegt sich nach oben. Das Federpaket (3) wird zusammengedrückt.
  • Die Kugeln im Kugelkäfig (4) bewegen sich nach außen in die Parkposition.
  • Der Einzugsnippel (5) bewegt sich in den Schnellspannverschluss bis er am Kolbenboden anliegt.
  • Dabei kann der Spannmechanismus Positionsabweichungen von Einzugsnippel zu Element kraftarm ausgleichen. Beim Ausgleichselement in einer Achse und beim Element ohne Zentrierung in der X und Y Achse (± 0,75 mm).
  • Der Einzugsnippel (5) ist vorpositioniert.

Mechanisch spannen:

  • Die Hydraulik wird entlastet. Der Hydraulik-Druck sinkt auf 0 bar.
  • Die Federvorspannkraft wird über den Kolben (6) eingeleitet, der Kolben bewegt sich nach unten und fasst den Einzugsnippel. Die Passung wird gefügt, der Einzugsnippel (7) hochpräzise positioniert.
  • Das Nullpunkt Element positioniert in beiden Achsen und das Ausgleichselement sorgt mit der Positionierung in einer Achse für ein komplett bestimmtes System.
  • Die Kugeln (8) liegen formschlüssig zwischen Kolben und Einzugsnippel in der vorgesehenen Kontur.
  • Die Kraft der Federn (9) wirkt jetzt direkt und permanent auf den Einzugsnippel und zieht ihn nach unten ins System.
Funktionsvideo

Funktionsvideo

Nullpunktspannsystem STARK.balance

Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiele

Werkstückdirektspannung bei Drehmaschinen
Werkstückdirektspannung bei Drehmaschinen

Anwendungsbeispiel - Drehmaschinen

Werkstückdirektspannung bei Drehmaschinen

  • Nullpunktspannsystem mit 4 Elementen STARK.balance (S801-20x)
  • Optische Spannkontrolle
  • Unsymmetrische Anordnung der Elemente – Lageorientierung
  • 5 ½ Seiten zugänglich für die Bearbeitung
  • Einfacher Umbau – gespannt im Backenfutter, gesichert mit Schrauben

Systemoptionen

  • Elemente mit Dritte-Hand-Funktion
  • Spannkontrolle – über die Maschinensteuerung oder optische Spannkontrolle
  • Auflagekontrolle möglich
  • Direkte Montage auf Spindelnase möglich
  • Ansteuerung über Drehdurchführung möglich
Typische Anwendung bei Fräsmaschinen
Typische Anwendung bei Fräsmaschinen

Anwendungsbeispiel - Fräsmaschinen

Typische Anwendung bei Fräsmaschinen

  • Nullpunktspannsystem mit 4 Elementen STARK.balance (S801-20x)
  • Optische Spannkontrolle
  • Abgeflachte STARK.balance für engeres Stichmaß
  • Erhöhte bzw. abgeschrägte Schnellverschlussplatte für optimale 5-Achs Bearbeitung
  • 5 Seiten uneingeschränkt zugänglich

Systemoptionen

  • Elemente mit Dritte-Hand-Funktion
  • Spannkontrolle – über die Maschinensteuerung oder optische Spannkontrolle
  • Auflagekontrolle möglich
  • Angepasste Schnellverschlussplatte und Elemente für optimalen Kundennutzen
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!
Sie haben noch Fragen zu unseren hochwertigen Komponenten oder einer speziellen Lösung? Dann sprechen Sie uns gerne an. Im Hause STARK stehen Ihnen jederzeit kompetente Ansprechpartner für die Produktberatung oder Ihre individuelle Planung zur Verfügung.